Seifchen "MILCH PUR"

Seifchen "Milch pur" - Milchseife
Seifchen "Milch pur" - Milchseife

mit Frischer Österreichischer Bio-Bergbauern-Vollmilch :)

 

Ich hatte echt ein bisschen Bammel vor meiner ersten Milchseife. Was man dazu alles lesen kann... Was da alles schiefgehen kann... Der langen Rede kurzer Sinn, ich hab' mich für die "sicherere Variante" entschieden. D. h. die Lauge 1:1 mit Wasser anzusetzen und die fehlende Flüssigkeit durch Zugabe von Milch in den Seifenleim zu ergänzen.


 

Rezept:

  • Öle/Fette: 25 % Olivenöl, 25 % Kokosöl, 24 % Rapsöl, 24 % Schmalz und 2 % Rizinus (GFM 400 g)
  • Lauge: destilliertes Wasser (15 % der GFM) sowie NaOH für 8 % ÜF, 1 Prise Salz
  • Zusätzlich: Frische Österreichische Bio-Bergbauern-Vollmilch (17,5 % der GFM) ... steht genauso auf der Packung
  • PUR - kein Duft und nur etwas TiO2 zum Aufhellen
  • Form: Kunststoffrohr mit 4,5 cm Durchmesser (Lagerhaus) und 4 Stk. "Fleur de Lis - Guest". 

Zubereitung:

  • Wichtig ist, sehr kalt zu arbeiten. Sonst könnte es eventuell etwas "stinkig" werden...
  • Lauge im Verhältnis 1:1 anrühren. Rest der Flüssigkeit, also Milch, gut gekühlt dem Seifenleim zufügen.
  • Um eine "Geruchsbelästigung" zu vermeiden, sollte man die Milchseife nicht gelen lassen.
  • Daher kam sie sofort nach dem Einfüllen in die Formen in den Kühlschrank und durfte dort drei Tage rasten.

 

Siededatum: 02. Mai 2015