Ausrangiert? Von wegen!

Handmade by Fraeulein Winter
Wisch- bzw. Waschtuch

Recycling, Upcycling, Wiederverwertung.

 

Oder niemals hätte ich gedacht, dass ich Nähen irgendwann doch als etwas äußerst Nützliches und Spannendes empfinden würde.

 


Wischtücher. Handmade by Fraeulein Winter
DIY Wischtücher

 

Ein altes und etwas zu dünnes Frotteehandtuch, zwei bereits an manchen Stellen in Mitleidenschaft gezogene Geschirrtücher, ein bisserl schneiden und nähen - et voilà, schon sind ein paar ganz tolle Reinigungstücher entstanden.

 

Wiederverwerten ist manchmal so viel besser als wegwerfen.


 

DIY macht Spaß!

Diese kleinen Wisch- bzw. Waschtücher sind geeignet für Küche, Bad und unterwegs.  Natürlich selbstgemacht und das bereitet mir persönlich einfach extra viel Freude. 

 

Eine tolle Anleitung für eine Profivariante findet man hier.

Eine ebenso ansprechende Variante gibt es auch hier zu bewundern.

 

Alle Bilder sind per Klick vergrößerbar.

 

     

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Antje (Dienstag, 26 Juli 2016 11:16)

    Hallo Christiane,
    tolle Idee - und die Lappen sehen super aus. Ich benutze auch immer alte Gästehandtücher oder Baumwollstoffe als Putzlappen in der Küche. Jeden Tag in die Wäsche und gut ist. Halten ewig. Der Hit bei uns im Haushalt ist: an der Heizung neben dem Tisch hängt stets ein altes Lätzchen mit dem sich die Kinder die Finger und Schnute abwischen können. Man bedenke: die "Kinder" sind 18 und 16 Jahre alte Jungs. Vor kurzem schlug ich vor die Lätzchen zu entsorgen und es wird eine Rolle Küchenpapier deponiert - ich stieß auf immensen Wiederstand. Das wäre unser Familien-Kult. Ich denke mal, wenn der erste eine Freundin mit nach Hause bringt, wird ihnen das Lätzchen schon peinlich genug sein. Abwarten....

  • #2

    * Fräulein Winter * (Dienstag, 26 Juli 2016 13:48)

    @ANTJE

    Hi Antje,
    Also, das mit eurem Lätzchen finde ich süß und auch "kultig", da haben deine beiden Söhne irgendwie durchaus recht. Und ich kann's nachvollziehen, dass sie ihr Lätzchen so verteidigen. Die Dinger sind schon super.
    Vielen lieben Dank fürs Vorbeischauen und deine liebe Nachricht! ♥
    Liebe Grüße, Christiane


  • #3

    LiSa (Dienstag, 26 Juli 2016 16:37)

    Tolles upcycling!!!
    (Ich näh nicht gern :(.)
    GlG
    Sabine

  • #4

    Angie (Dienstag, 26 Juli 2016 17:22)

    Ich kann gerade mal einen Knopf annähen und staune daher sehr.
    Klasse was so rauskommt, wenn Fräulein Winter näht :-))) GLG Angie

  • #5

    * Fräulein Winter * (Mittwoch, 27 Juli 2016 16:02)

    @LISA - @ANGIE

    Liebe Sabine, liebe Angie,
    Ihr beide bringt mich zum Schmunzeln. Die eine mag nicht nähen und die andere kann nicht :) Und bis vor kurzem haben sich beide Beschreibungen in mir vereint :))) Aber wie man sieht, manchmal tut ein klein bisschen Veränderung gar nicht weh ;)
    Ganz lieben Dank an euch beide!!! <3
    Liebe Grüße, Christiane



  • #6

    Susanne (Freitag, 29 Juli 2016 12:53)

    Das ist eine schöne Idee, liebe Christiane :)
    So kann man auch ein Lieblingstück noch verwerten und hat Freude daran.
    Ich nehme auch gerne kleine Stücke (oder Taschentücher) und mache Wachstücher daraus. Käse oder Schinken darin eingewickelt hält sich dann wunderbar lange im Kühlschrank.
    Ein schönes Wochenende Dir *winke
    Susanne

  • #7

    * Fräulein Winter * (Dienstag, 02 August 2016 10:06)

    @SUSANNE

    Liebe Susanne,
    Wie kannst du mir nur so einen Floh wie Wachstücher ins Ohr setzen... Natürlich hab' ich das gleich im Internet recherchiert und nun spukt mir das im Kopf herum. Die Idee gefällt mir gut, also eigentlich Dankeschön fürs Floh ins Ohr setzen :)))
    Liebe Grüße, Christiane

  • #8

    Susanne (Dienstag, 02 August 2016 11:33)

    Liebe Christiane,
    ach wie schön, ich konnte Dir auch mal einen Floh ins Ohr setzen *freu
    Dabei wurde ich damals selber im ST darauf aufmerksam gemacht....hehe
    Ich bin gespannt, ob Du sie auch so gerne magst wie ich :)
    Liebe Grüsse *winke
    Susanne