Sanfte Schönheit

Schöne Seifen - natürlich handgemacht

Ohne viel Worte und eigentlich einfach nur weil ich sie so sehr mag, bekommen nun auch diese sanften Seifenschönheiten ihren Platz auf meinem Blog. Sie sind schlicht, sie sind sanft, sie sind anschmiegsam – sie sind so wie ich Seife liebe. Es sind einfach schöne Seifen.

Sanfte Olivenölseife mit Jojobaöl

Genaugenommen sind es drei Seifenschönheiten. Eine in puristischem Weiß und zwei in einer kaum wahrnehmbaren Rosaschattierung. Der feminine Farbton stammt von rosa Tonerde, die in der Seife eher pudrig als rosa wirkt und zu meiner großen Überraschung finde ich das sogar gut.

Handgemachte Seife
Zubereitung:
  • Verseift sind natives Kokosöl, viel Bio-Olivenöl, Rizinusöl, Bio-Jojobaöl, Salz, Zucker, Vitamin E, E. und Wasser.
  • Duft: PÖ Plumeria, PÖ Japanese Grapefruit und PÖ Rose
  • Farbe: TiO2 und franz. rosa Tonerde
  • Form: Dividor (kleine Quadrate 5 x 5 cm)
  • Siededatum: Ende Jänner – Anfang Februar 2019
Handgemachte Seife

Die Größe der Seife entspricht diesmal fast eher Gästeseifen. Sie sind nur 5 x 5 cm groß und wiegen nach Reifezeit je Stück in etwa 60 bis 65 Gramm. Ein wenig erinnern mich diese drei mildschäumenden Seifenschönheiten an meine „Weihnachtsseifen-Kollektion“ vor einigen Jahren, diese war allerdings wesentlich umfangreicher.

Feine Duftseifen von Hand gemacht.

Mit auf dem Bild meiner zarten schönen Seifen ist diesmal eine wunderbar duftende Hyazinthe, die ich mir Anfang Februar als einen der ersten Frühlingsboten ins Haus geholt habe. Der Blogartikel war ursprünglich bereits für früher angedacht, doch dann kamen einige Seifenfilmchen dazwischen, die auch geteilt werden wollten…

Hinweis:

Dieser Blogartikel ist ein Duplikat. Das Original (inkl. Kommentare) ist HIER nachzulesen.

Der Internetauftritt von „Fräulein Winter“ wurde im Mai und Juni 2019 überarbeitet. Aufgrund einer fehlenden Exportfunktion der bis dahin verwendeten Homepage-Software war es leider nicht möglich die Blogartikel von März 2015 bis März 2019 zu übernehmen. Sie stehen jedoch vollständig im Archiv – klick HIER – zur Verfügung.