Edelsüßes Hellorange

Feine Seife - natürliche Inhaltsstoffe - handgemacht
Was ist Naturseife?

Der Begriff bzw. die Bezeichnung „Naturseife“ ist meines Wissens nach nicht exakt definiert oder gar geschützt. Somit gibt es einen gewissen Interpretationsspielraum.

Aber auch wenn ich nicht weiß, was genau in Naturseife enthalten sein darf, so weiß ich allerdings doch sehr genau, was in Naturkosmetik rein darf und was nicht. So will ich dieses Wissen einfach mal auf Seifen ummünzen und denke, dass das dann passt.

Pflegende Naturseife. Rückfettend für sanfte Hautreinigung.

Grob zusammengefasst und stark vereinfacht sind Naturseifen also jene Seifen, die nur aus pflanzlichen Ölen gesiedet, mit natürlichen Farben gefärbt und mit ätherischen Ölen beduftet wurden. Zusätze wie Milch, Honig und Seide sind möglich, die Verwendung tierischer Fette sowie der meisten Parfümöle und Farbpigmente allerdings nicht.

Natürlich gefärbte Seife mit warmen Orangenduft

All jene, die über ein „feines Näschen“ verfügen und ihre Duftkreationen erfolgreich selbst mischen, sind hier definitiv im Vorteil. Für alle anderen ist dies allerdings auch kein Grund zu verzagen. Viele Duftmischungen aus ätherischen Ölen (und somit Naturkosmetik konform) sind im einschlägigen Fachhandel erhältlich. Und so bleibt – falls der Duft der Anforderung entspricht – nur die Beständigkeit des Duftes in Naturseife und seine Auswirkungen auf den Seifenleim während der Verarbeitung abzuwägen und auszutesten.

Handgemachte Naturseife. Natürlich gefärbt.

Eine Herausforderung ist für mein Empfinden die Einschränkung der Farben. Tonerden sind natürlich möglich, doch leider schenken uns diese nicht immer die gewünscht intensiven Farben. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die verwendeten Öle durch natürliche Zusätze zu färben und genau das habe ich auch bei dieser Naturseife getan. Der wunderschöne Orangeton stammt von Paprikapulver mit dem das Olivenöl eingefärbt wurde. Leider ist diese Farbe nicht lichtecht und verblasst bei Sonnenlicht relativ rasch.

Da allerdings der Begriff Naturseife nicht eindeutig geregelt ist, kann man bei Farbe durchaus auch mal ein Auge zudrücken. Immerhin handelt es sich bei Seife um ein Rinse-off-Produkt und die Farbe verbleibt zum Glück nicht auf der Haut.

Seife aus rein natürlichen Zutaten.  Handgemacht in Österreich
Zutaten:
  • Verseift sind Kokosöl, Kakaobutter, Reiskeimöl, Olivenöl, Rizinusöl und Wasser.
  • Weiters Zitronensäure, Salz, Zucker, Vitamin E sowie Vitamin C.
  • Olivenöl gefärbt mit „edelsüßem“ Paprikapulver.
  • Achtung: Nicht vergessen! Das Paprikapulver vor Verwendung des Öles wieder abseihen.
  • Beduftet mit einer natürlichen Duftmischung nach Orange und Zimt.
  • Gesiedet im Mai 2019.

Hinweis:

Der Internetauftritt von „Fräulein Winter“ wurde von Mai bis Juni 2019 überarbeitet. Aufgrund einer fehlenden Exportfunktion der bis dahin verwendeten Homepage-Software war es leider nicht möglich die Blogartikel von März 2015 bis März 2019 zu übernehmen. Sie stehen jedoch vollständig im Archiv – klick HIER – zur Verfügung.

10 Antworten
  1. Tina sagt:

    Liebe Christiane,

    ich habe deine Seifen und Blogeinträge schon sehr vermisst…. Deine
    Ideen und wunderbaren schlichten doch einfallsreichen Seifen sind
    mir sehr ans Herz gewachsen und deshalb freu ich mich umsomehr
    eine so tolle Abhandlung zu lesen! Die Seifen die mit Paprika gefärbt,
    sind zum „dahinschmelzen“ schön geworden ❤❤❤ und ich möchte es
    dir unbedingt nachmachen. Drei Mazerate mit Naturfarben stehen bei
    mir schon seit Wochen im Seifenzimmer und warten nur darauf :))

    Danke für diesen wunderbar ansprechenden Seifenfotos, die mich durch
    den ganzen Tag begleiten :*

    Ein wundervolles Wochenende wünscht Dir
    TINA

    Antworten
    • Christiane sagt:

      Liebe Tina,
      Vielen vielen Dank für deinen lieben Kommentar! ♥♥♥
      Leider hat die Umstellung etwas länger gedauert als geplant und ich freu mich riesig, dass du mich nicht ganz vergessen hast.
      Bin schon sehr gespannt, welche seifigen Schönheiten dann bei dir bald zu bewundern sind.
      Liebe Grüße, Christiane

      Antworten
  2. Henni sagt:

    Liebe Christiane,
    endlich ist Dein Wartungsmodus vorüber habe schon so lange auf Deine Rückkehr gewartet und Du bist zurück mit einer zauberhaften Seife ❤❤❤ ganz super tollen Bildern Deiner neuesten Kreation die farblich zum Sommer passt.
    Mit Paprika habe ich noch nie eingefärbt, habe ja schon viele Mazerate mit Naturmaterialien für Seifen gemacht aber bei Paprika denke ich immer tut er auf der Haut gut? Aber es muss anscheinend gut funktionieren hatte schon des Öfteren solche Seifen gesehen.
    Schön das Du wieder da bist und ich freue mich auf weitere Seifen von Dir. Wünsche Dir ein schönes sonniges Wochenende.
    LG Henni

    Antworten
    • Christiane sagt:

      Liebe Henni,
      Wie schön, dass wir uns nun endlich wieder lesen können und so unglaublich schön, dass du mir hier nach der Blogumstellung einen der ersten Kommentare schreibst. Ich freu mich über die Maßen!!!
      Der Paprika tut der Haut nichts, nur aufs Abseihen des Pulvers sollte man sicherheitshalber nicht vergessen ;)))
      Ganz lieben Dank für deine Zeilen!!! ♥♥♥
      Herzliche Grüße, Christiane

      Antworten
  3. Moja sagt:

    Liebe Christiane,

    wie schön, dass Du wieder da bist und dann mit so einem herrlichen Naturseifchen! ❤❤❤
    Ich liebe den Paprika-Farbton total – die wenigen Male, wo ich Seifen mit Paprika gefärbt habe, war ich auch immer ganz verliebt und Deine Seife animiert gerade sehr dazu, das zu wiederholen! Danke dafür! ❤

    Ganz liebe Grüße,
    Moja

    Antworten
    • Christiane sagt:

      Liebe Moja,
      Dankeschööön!!! ♥♥♥
      Freu mich so sehr über dein großes Lob. Ich kann mich noch so gut an deine wunderbare Naturfarben-Seifenkollektion – was für ein Traum die war.
      Liebe Grüße aus dem Mostviertel, Christiane

      Antworten
  4. Bettie sagt:

    Liebe Christiane,
    ich bin wirklich heilfroh, dass dein Blog wieder Online ist und freue mich direkt über diese wunderschöne Naturseife in zartem Orange. Ich habe auch noch einen Paprikapulver-Auszug stehen, denn ich aus meinem Vorratsschrank direkt weiter nach vorne gerückt habe 😊. Herzlichen Dank für die Inspiration! Ich denke, dass ich nun wirklich mal den Mut aufbringen muss, es doch noch mal mit den Naturfarben aufzunehmen.
    Ganz liebe Grüße,
    Bettie

    Antworten
    • Christiane sagt:

      Liebe Bettie,
      Oh wie toll, dann freu‘ ich mich schon sehr auf deine Naturschönheit mit Paprikaauszug. Wie ich dich kenne, wird das wieder etwas ganz besonderes werden.
      Tausend Dank für deinen lieben Kommentar!!! ♥♥♥
      Komm‘ gut durch die Woche (hoffentlich wird’s bei euch nicht so heiß, wie bei uns prognostiziert) und liebe Grüße, Chrsitiane

      Antworten
  5. Sylvie sagt:

    Liebe Christiane,
    ich freue mich sehr, endlich wieder etwas seifiges von Dir lesen zu dürfen.
    Deine Neue ist wie immer eine Augenweide. Sie gefällt mir außerordentlich gut.
    Hätte nicht gedacht, dass Paprika so eine wunderschöne Farbe ergibt, die sich hoffentlich lange in der Seife hält.
    Schön dass Du wieder da bist.
    lg
    Sylvie

    Antworten
    • Christiane sagt:

      Liebe Sylvie,
      Paprika ist wirklich toll, obwohl vielleicht etwas trickreich in der Dosierung, denn Ausbluten soll die Seife beim Waschen ja dann auch nicht ;))) Ein Wermutstropfen ist leider, dass die Farbe nur bei Lichtschutz wirklich gut hält. Aber was soll’s, man kann nun mal nicht alles haben…
      Von Herzen ganz lieben Dank für deine lieben Zeilen! ♥♥♥
      Herzliche Grüße, Christiane

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über Ihren Beitrag!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.