Gänseblümchen in Seife

Seife mit Gänseblümchen

Natürliche Schaumbooster

Das sonnenanbetende Gänseblümchen wird als kleine, feine Heilpflanze leider noch immer unterschätzt. Das Gänseblümchen (Bellis perennis) ist reich an powervollen Inhaltsstoffen wie z. B. Saponinen, Antioxidanzien, Schleim- und Gerbstoffe.

Die in ihr enthaltenen Saponinen – ein Begriff, der sich vom lateinischen Wort Sapo (= Seife) ableitet – und deren schäumende Eigenschaft sind auch dafür verantwortlich, dass sich Gänseblümchen in Seife ganz hervorragend machen und sich sehr positiv auf den Seifenschaum auswirken. Man könnte also sagen, sie sind natürliche Schaumverstärker.

Soap on a rope

Wohlschmeckender Frohsinn

Doch Gänseblümchen können noch viel mehr. Sie sind pur essbar und ihre hübschen Köpfe machen sich besonders gut in Salat, Suppe und sogar Honig. Dank der enthaltenen Schleimstoffe und Saponinen kann der „Gänseblümchenhonig“ bei Husten helfen.

Vor allem jetzt im Frühjahr kann man mit Gänseblümchen auch eine kleine Entgiftungskur des Körpers anstreben. Ihre Saponinen können helfen Altlasten der kalten Jahreszeit aus dem Körper auszuschwemmen. Also ab in den Garten, einige Gänseblümchen ernten und rein damit in den Salat. Guten Appetit!

Gänseblümchen als Seifenzusatz
Frühlingsblumen in Seife

Soap on a rope

Um es mal ganz unumwunden auszusprechen: Der Großteil meiner Seifen wird „aufgeknüpft“. Das heißt, ich mache mit einer Bambusstricknadel ein kleines Loch in meine Seifen und fädle dann ein farblich passendes Geschenkband ein. So kommen sie dann mit in die Dusche und werden dort an passender Stelle auf dem gut verknoteten Band „erhängt“.

Diesmal wollte ich es aber etwas edler. So gibt es statt einem kleinen Loch einen schmalen Schlitz und durch diesen habe ich ein duftiges Organzaband gezogen. Das sieht wirklich sehr hübsch aus. Oder was meint ihr?

Fairerweise muss ich anmerken, dass der Praxistest mit diesem Band noch aussteht. So bleiben die Daumen gedrückt bis sich das Band als hoffentlich „duschtauglich“ erweisen möge.

Soap on a rope
Gänseblümchen-Seife

Zutaten:

  • Verseift sind Kokosöl, Olivenöl (Gänseblümchenmazerat), ölsäurereiches Sonnenblumenöl, Rizinusöl, Stearinsäure, ein Hauch von Jojobaöl und Gänseblümchentee.
  • Zusätzlich etwas Kaolin, Zitronensäure, Zucker und Salz, Vitamin C & E.
  • Beduftet mit einem lieblichen Duft – süß, fruchtig, etwas blumig und trotzdem unaufdringlich.
  • Gesiedet im März 2020.
Frühjahrsblumenseife
Soap on a rope

Vollkommen

Es kommt nicht oft vor, dass ich mit der Oberfläche einer Seife nach dem Schneiden vollkommen zufrieden bin. Deshalb hoble ich von den meisten Seifen noch eine hauchdünne Schicht ab. Allerdings bei dieser Seife – und auch bei etwaigen Vorgängerversionen – gab’s nichts zu hobeln. Sie ist einfach perfekt. Keine Schneidakne, keine eingeschlossenen Luftbläschen, sondern nur absolute Perfektion. Glatt, sanft und zart mit üppig cremigem Schaum, der sich herrlich um die Hände schmiegt.

Liegt’s an der Stearinsäure oder am Sonnenblumenöl oder der Kombination der beiden, ich weiß es nicht. Das ist auch nicht wirklich wichtig. Von Bedeutung ist nur, dass sich die Seife wunderbar wäscht und schäumt.

Gänseblümchenseife
8 Antworten
  1. Coletta
    Coletta sagt:

    Die Idee mit dem Band ist toll. Das wirkt sehr edel und besonders.
    Liebe Grüße ❤️

  2. Henni
    Henni sagt:

    Liebe Christiane,
    mit der Gänseblümchenseife erinnerst Du mich daran ich sollte auch wieder eine sieden, lange ist es schon her seit meiner letzten. Leider wollte niemand solch eine Gänseblümchenseife haben da sie mit ÄÖ beduftet war ich fand sie klasse und jetzt ist einfach Gänseblümchenzeit eigentlich fast schon zu spät. Wie macht sich der schmalen Schlitz in der Seife hält das Band darin und rutscht er nicht raus, sieht aber sehr edel aus?
    Hast Du nun schon herausgefunden woher Deine perfekte glatte Seife kommt, liegt es nun an der Stearinsäure oder am Sonnenblumenöl oder der Kombination der beiden?
    Und wieder muss ich Dir ein Kompliment machen für Deine tollen Fotos und wie Du die Seife mit viel Liebe dafür arrangierst, es ist immer wieder eine Augenweide und Balsam für die Seele des Betrachters.
    Jetzt habe ich noch ein paar Tage viel Arbeit aber ich hoffe ich finde nächste Woche noch Gänseblümchen auf der Wiese, ich muss mir wieder unbedingt wieder eine Seife damit sieden und wenn sie nur für mich alleine ist.
    Liebe Grüße und ich hoffe Du bist und bleibst Gesund, wir machen alle eine etwas seltsame und schwierige Zeit mit Henni

    • Christiane
      Christiane sagt:

      Liebe Henni,
      Vielen lieben Dank für deine netten Worte zu den Bildern. Das bedeutet mir viel! ♥♥♥
      Gänseblüchenseife ist für mich mittlerweile ein Muss geworden. Und du schaffst heuer sicherlich auch noch eine ganz feine. Da bin ich mir ganz sicher.
      Zur Glätte: Nach Durchsicht einiger Aufzeichnungen und Vergleiche nähere ich mich in der Zwischenzeit der Überzeugung an, dass diese durch die Stearinsäure verursacht wird. Hoffentlich liege ich damit nicht komplett falsch… ;)))
      Von ganzem Herzen die besten Wünsche und Grüße an dich, bleib gesund!
      Ich umarme dich aus der Ferne. Liebe Grüße, Christiane

  3. Gerda Kempers
    Gerda Kempers sagt:

    Liebe Christiane

    Mir gefällt deine Gänseblümchen Seife sehr gut.💐💛
    Ganz zart in der Farbe und wieder soooo schön dekoriert.

    Liebe Grüße 💑
    Gerda

    • Christiane
      Christiane sagt:

      Liebe Gerda,
      Wie unglaublich lieb von dir. Ich freue mich so sehr! ♥♥♥
      Das Fotoarrangement hat mir diesmal einiges abverlangt, zumal ich anfangs auch überhaupt keine Idee hatte. Daher freu‘ ich mich wirklich sehr, dass es so gut ankommt.
      Hoffe, du bist gesund und kommst gut durch diese fordernde Zeit.
      Herzliche Grüße, Christiane

  4. Renate
    Renate sagt:

    Hi!
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Kaolin die Seifen besonders glatt und fein macht!
    Dazu verrühre ich 1% der GFM Kaolin mit ca. doppelt so viel Gramm dest. Wasser und Öl, ich mache eine Kaolincreme. Diese mische ich dann unter die flüssigen Öle, bevor ich die Lauge zugebe.

    • Christiane
      Christiane sagt:

      Hallo Renate,
      Wie wahr, Kaolincreme hat auch nette Auswirkungen auf Seife. In meinen Anfangsjahren hatte ich diese ab und an in Verwendung, doch im Laufe der Jahre total darauf vergessen.
      Danke fürs Erinnern und liebe Grüße, Christiane

Kommentare sind deaktiviert.