Rimmed Soap

Rimmed Soap

Dekorativer Seifenstar

Gleich vorweg: Seid gewarnt, denn bei einer Rimmed Soap gibt es Fotoalarm!!!

Es ist unglaubliche vier Jahre her, seit ich meine letzte Rimmed Soap gesiedet habe. Heute bin ich froh und auch ein wenig stolz, dass ich wieder eine gemacht habe. Denn wenn alles klappt wie es soll, dann ist die Freude über so einen hübschen seifigen Superstar riesengroß.

Duftseife

Im floralem Duftrausch

Gerne würde ich euch eine wahnsinnig spannende Geschichte erzählen, warum gerade jetzt diese Seife und was nicht alles meine Inspiration dahinter war. Die banale Wahrheit ist, dass ich in meinem Duftschränkchen über eine kleine Flasche Flieder-Parfümöl gestolpert bin, das dringendst verarbeitet werden sollte. That’s it.

Zu meiner großen Freude habe ich beim Umschlichten der feinen „Duftwässerchen“ allerdings auch ein kleines Fläschchen mit Maiglöckchenduft entdeckt. Wie ich dieses verwerten werde, weiß ich bislang noch nicht. Da hoffe und warte ich in der Tat auf Inspiration.

Fliederseife

Angaben zur Seife:

  • Verseift sind Kokosöl, Olivenöl, Schmalz, Rapsöl, Rizinusöl, Zitronensäure, Vitamin E und Wasser.
  • Zusätzliche kamen in die „Fülle“ Salz, Zucker und etwas Kaolin.
  • An Farben wurde Ultramarinpink, Ultramarinviolett und TiO2 verwendet.
  • Beduftet ist die größere der beiden Seifen (weißer Kern) mit floralen Noten von Flieder und Rose. Die kleinere Seife (blauvioletter Kern) mit einem Duftmix rund um eine frische, beinahe sogar „wässrig“ wirkende Blumennote und ätherischem Lavendelöl.
  • Gesiedet im Mai 2020.
Rimmed Soap

Wie geht das?

Das Geheimnis um „Rimmed Soaps“ ist längst gelüftet und alles was es braucht, ist der Wille es auszuprobieren und falls Fortuna gerade Urlaub macht, eventuell die Bereitschaft es noch ein weiteres Mal zu versuchen.

  • Variante 1: „One Layer Methode“. Bei dieser Technik wird nur eine einzige dünne Hülle gegossen, sie bedarf jedoch etwas mehr Fingerspitzengefühl in der Weiterverarbeitung als zum Beispiel die zweite Variante. Eine ausführliche Anleitung dazu habe ich bereits vor einigen Jahren veröffentlicht – klick hier.
  • Variante 2: Es wird ein gemusterter Seifenblock gegossen (egal wie hoch) und dann eine entsprechend dünne Schicht für den Seifenmantel abgeschnitten und gebogen. Dies ist besonders dann sinnvoll, wenn man eine größere Menge an Rimmed Soaps mit gleichem Design gestalten will. Diese Hüllen sind – falls das Rezept stimmt – überraschend robust und einfach im weiteren Handling. Für ein Video dazu, klick hier.
    • Hinweis: Bei Variante 2 ist es sogar möglich mit Einlegern zu arbeiten. Mehr dazu, klick hier.
  • Variante 3: Dank „Soap Dough“ kann man die Seifenhülle aber auch einfach mal kneten und in gewünschter Stärke ausrollen. Diese Variante ist vor allem für jene interessant, die wirklich zarte Hüllen mit sehr individuellem Muster bevorzugen. Bettie hat dazu eine tolle Abhandlung geschrieben – klick hier.
Rimmed Soap

Harmonische Proportionen

Wenn man mal den Dreh raus hat, sind Rimmed Soaps gar nicht so schwierig. Zeitaufwendig ja, definitiv arbeitsintensiv, aber eine Raketenwissenschaft sind sie nicht. Damit das Ergebnis auch das Auge überzeugt bzw. optisch als sehr ansprechend wahrgenommen wird, sind einige Kleinigkeiten zu beachten.

  • Die Seife sollte rund werden. Wirklich rund. D.h. keine Dellen oder sonstigen Abflachungen. Dafür ist es wichtig, dass sich die Seifenhülle gut an die Rundform anschmiegt bevor die Fülle gegossen wird. Hierfür ist es von Vorteil, wenn die Rundform nicht zu hoch ist. Meine Formen sind ca. 14 – 15 cm hoch. So kann ich die Hülle leicht an den Rand drücken und noch etwas ausrichten.
  • Der „Füllleim“ sollte im Inneren der Seife bleiben und nicht auslaufen. Mit anderen Worten achtet darauf, die beiden verbindenden Schnittränder der Hülle wirklich fest zusammenzudrücken. Die Seife der frischen Hülle ist weich genug. Das hält.
  • Und der wichtigste Punkt…
Duftseife
  • Der wohl wichtigste Punkt für ein ansprechendes Endergebnis ist neben all den anderen Herausforderungen die richtige Proportion von Seifendurchmesser zur Stärke der Hülle. Wenn sonst alles perfekt wäre, ist nichts schlimmer als eine zu klobig wirkende Hülle.
  • Meine Seifen haben meist einen Durchmesser von 6 – 6,4 cm. Hierfür ist eine Hüllenstärke von 0,4 cm schon knapp an der Grenze.
  • Die hier gezeigte Rimmed Soap mit der blauvioletten Füllung hat einen Durchmesser von 5,5 cm und eine Hüllenstärke von 0,3 cm. Stärker sollte die Hülle bei diesem Seifendurchmesser nicht mehr sein.
Designseife

Mit dieser Seife wünsche ich all meinen lieben Bloglesern einen wunderschönen Mai und hoffe, ihr seid alle gesund und munter.

Passt auf euch auf, bitte. ♥

8 Antworten
  1. Henni
    Henni sagt:

    Liebe Christiane,
    Deine Rimmed Soap ❤️❤️❤️ traumhaft schön und man hat das Gefühl der Duft vom Flieder, ich liebe diesen Duft, kommt hier bei mir an. Eine vollauf gelungene Seife mit passenden Farben besser geht es mal wieder nicht. Mal sehen was Dir zum Maiglöckchenduft einfällt. Und ich wollte auch schon lange wieder einmal eine Rimmed Soap machen aber wie Du schon schreibst es ist mit einigem Zeitaufwand verbunden, ach hätte ich doch auch schon so ein schönes Traumseifchen fertig.
    Wünsche Dir eine gute gesunde Zeit
    Henni

    • Christiane
      Christiane sagt:

      Liebe Henni,
      Du findest immer so liebe Worte zu meinen Seifen und ich freu mich so sehr. Danke dir von Herzen!!! ♥♥♥
      Hoffentlich hast du etwas Zeit für eine „Rimmed“ gefunden. Sie sind doch immer wieder besonders und daher auch den Aufwand wert. Über die Maiglöckchen-Seife grüble ich noch… ;)))
      Wünsche dir ein schönes Wochenende und sende ganz liebe Grüße, Christiane

  2. Gabriele
    Gabriele sagt:

    Liebe Christiane,
    ich bin fasziniert von deiner rimmed Seife
    und auch von deinem wunderschönen Blog.
    Ich bin noch Siedeanfänger und stöbere gern
    in verschiedenen Blogs herum. Gratulation für deinen.
    Liebe Grüße
    Gabriele

    • Christiane
      Christiane sagt:

      Liebe Gabriele,
      Herzlich Willkommen in der spannenden Welt von uns Seifensüchtigen ;)))
      Freu mich sehr über das schöne Feedback zu meinem Blog. Dankeschön! ♥♥♥
      Viel Erfolg beim Seifesieden und liebe Grüße, Christiane

  3. Thomas
    Thomas sagt:

    Liebe Christiane, Wie ich sehe, hast Du die Zeit sehr kreativ genützt! Wieder einmal ein einziger Ausdruck von Schönheit und Perfektion!

    • Christiane
      Christiane sagt:

      Oh Thomas, wie lieb ist das denn bitte wieder! ♥♥♥
      Du machst mich richtig etwas verlegen und ich freue mich über die Maßen über deine schönen Worte.
      Herzliche Grüße, Christiane

  4. Bettie
    Bettie sagt:

    Liebe Christiane,
    Doppel OMG – super – Schnappatmung – SIND DIE SCHÖN!!!!! Ich habe gerade bestimmt 5 Minuten überlegt, ob ich bei der grünen oder hier bei der Lila-Seife kommentiere, den ich finde beide BEZAUBERND. Da ich nun einfach mal eine schwäche für Flieder – Lila – blau habe, kommentier ich hier. Wunderschöne Mantelseifen, so einen Augenschmaus hatte ich schon lange nicht mehr. Danke dafür.
    Bleib gesund, froh und munter. Liebste Grüße,
    Bettie

    • Christiane
      Christiane sagt:

      Liebe Bettie,
      Wie schön, mal wieder von dir zu lesen. Und dann noch so einen lieben Kommentar. Dankeschön!!! ♥♥♥
      Hoffe, es geht dir gut und du findest nach wie vor etwas Zeit zum Seife machen.
      Liebe Grüße, Christiane

Kommentare sind deaktiviert.